Mist, niemand sieht, dass ich abgenommen habe…

Warum sagt eigentlich niemand was? Nicht mal ne blöde Bemerkung. Ok, meine Freunde haben mich in den letzten Wochen, Monaten selten gesehen, weil ich mit Hunny Grey, dem verdammten Schweinehund, chipsvernichtend auf der Couch liegen musste.

Aber in letzter Zeit melde ich mich wieder unternehmungslustig. Fete de la musique, Freitagsabsacker, etc. und niemand bemerkte, dass ich schon ein bisschen abgenommen habe. Das kann natürlich mehrere Gründe haben:

  1. Die paar Kilos weniger fallen einfach nicht auf.
  2. Emma hat mal wieder eine neue Diät angefangen, who the fuck cares?
  3. Emma ist immer Emma, mal mehr mal weniger, jetzt gerade mal etwas weniger…

Die eigentliche Frage ist natürlich, warum mich das beschäftigt. Ist doch super, dass meine Freunde sich mit Äußerlichkeiten nicht abgeben. Und letztlich sind die paar Kilos ja wirklich eine Fassaden- und Verpackungsänderung bei immer gleichen Inhaltsstoffen, Emma eben. Sicher werden Sie es schon wahrnehmen, wenn ich zum Beispiel wieder Normalgewicht erreiche. Aber diese kleine Änderung fällt wirklich kaum auf.

Hätte so gern erzählt, dass ich mir tatsächlich eine von diesen total stylischen In-Wurstpellen gekauft habe, die im Moment für Hosen gehalten werden und bei denen man wirklich jedes Gramm Speck als bösartigen Auswuchs wahrnimmt. Natürlich ist meine Wurstpelle etwas anders geschnitten und sieht-trotz der diversen Speckröllchen- ehrlich total geil aus.

Habe daraufhin stolz meine letztgekaufte Lieblingshose, tatsächlich ausrangiert, weil meine Bürocrew doch seltsam geguckt hat, als diese beim Armeheben in die Kniekehlen rutschte. Und Hose festhalten kann auch das coolste Outfit ins Lächerliche ziehen.

Wenn es nicht so blöd klänge, würde ich mich ja in „Eima“ umbenennen, kurz  für „eitle Emma“.

Ja, ich weiß, das Leben ist schwer genug, da muss man lieb zu sich selbst sein. Also, vielleicht stehe ich irgendwann über den Speckfragen, wenn ich nicht mehr so darunter leide. Die Frage ist, ob man die Realitäten oder die Einstellung ändern sollte, um nicht mehr darunter zu leiden? Wohl beides. Die Realität der Gesundheit zu liebe und die Einstellung wegen des Lebensglücks. Weil tatsächlich der Wert eines Menschen sich nicht durch das Verhältnis von Kilos zu Größe bestimmt werden kann. Liebenswert ist ein Mensch aufgrund anderer Eigenschaften.

Darüber muss ich nochmal meditieren.

Ein Gedanke zu „Mist, niemand sieht, dass ich abgenommen habe…

  1. Pingback: Liebster Award – Discover new Bloggs | Emma on her way...

Was denkst Du darüber? What do you think?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s