Auf und nieda immer wieda

Ich habe tatsächlich zugenommen. Mist. …

Nur ein ein paar Tage war ich krank und bin wieder in meine alten Muster zurück gefallen. Vor allem das

Liege-den-ganzen-Tag-auf-der-Couch-und-esse-alles-was-Trost-schenken-könnte

hatte es mir wirklich angetan. 2 Wochen war ich nicht beim Sport. Trotzdem habe ich am Montag und Donnerstag gefastet.

Fein, nachdem ich letzte Woche wieder gesund war, habe ich mich also auf die Waage gestellt und das schwere Ergebnis meiner Bemühungen begutachtet: 2 kg mehr. Gmpf.

Ich gebe zu, seitdem habe ich mich nicht mehr auf dieses blöde Ding gestellt, obwohl eigentlich am Samstag Wiege- und Fototag war. Manchmal bin ich soooo kindisch! Nach dem Motto: Was ich nicht sehe, ist nicht wahr!

Und mit meinem zickigen Gehabe mit der Waage -ich sollte ihr einen Namen geben. Wie wäre es mit Thusnelda?- war auch das Schreiben hier natürlich schwierig. Hätte ich ja zugeben müssen, dass ich zugenommen habe und meinen Vorsatz mit dem Sport natürlich auch nicht wirklich 100% durchhalte. Also, entschuldigt bitte, ich wiege mich morgen früh und sage, wie es steht.

Bin schon panisch: Was ist, wenn das Intervallfasten jetzt doch nicht mehr hilft? Ehrlich, ich hätte wirklich keine Idee, was ich dann tun sollte.

Bewegung scheint immerhin wichtig zu sein. Nur dieses essend-auf-der-Couch-liegen-und-sich-garnicht-bewegen ist ziemlich kontraproduktiv. Tja, wohl nicht ganz überraschend. Hätte aber nicht gedacht, dass es wirklich so viel ausmacht.

8 Gedanken zu „Auf und nieda immer wieda

  1. Corinna

    Kopf hoch und weitermachen! Ich hatte auch mal nach lecker essen gehen am Wiegetag 1,2 kg mehr (obwohl der Freßtag schon 2 Tage her war). Das hatte sich in wenigen Tagen wieder reguliert. Grundsätzlich geht es dir doch gut, oder? Wenn du wieder fit bist wird das schnell wieder weg sein. Bei mir geht es langsam, aber stetig bergab. Kam ja auch nicht von heute auf morgen. Und mit Bewegung geht es sogar bei mir Bewegungsmuffel besser. Allerdings heißt das bei mir nicht Sportstudio sondern Walking. Einmal die Woche gehe ich mit einer Freundin ein Stündchen am Rhein lang. Sehr nett und kommunikativ 😉

    LG, Corinna

    Antwort
    1. emmareloaded Autor

      Danke fürs Mutmachen! Klar mach ich weiter:) Immerhin haben wir ja einen Weg, mit den kleinen Rückschlägen umzugehen:) Rheinspaziergang hört sich richtig schön an:) Und an der Spree in der Sonne spazieren steht morgen ja sowas von auf dem Programm:) LG Petra

      Antwort
  2. arwen1234

    Wenn ich meine Zock&Mampftage habe, habe ich abends immer die Beine voller Wasser. Du wirst beim Rumliegen auch gut Wasser eingelagert haben. Da geht sicher einiges schnell wieder weg. Das schlimmste am Diäten finde ich immer die Zweifel. Gerade der „Was ist, wenn es einfach nicht funktioniert?“-Gedanke hat mir schon oft ein rapides Diätende verschafft. Mittlerweile bin ich aber soweit, dass ich weiß, egal was ich mach, ich ziehs relativ locker durch, aber sobald ich aufhöre mit wasauchimmer falle ich in meine alten Verhaltensmuster zurück und DAS ist dann garantiert die Katastrophe. Also mach ich lieber weiter und gönn mir ab und an kurze Auszeiten. Wie Corinna schon sagt, nicht den Kopf verlieren, dran bleiben und stolz darauf sein. 😉

    Antwort
    1. emmareloaded Autor

      Danke, danke, für die bestätigenden Worte! Ja, Du und Corinna habt total Recht.
      Ja, Zweifel sind wohl überall im Leben eher zerstörerisch.
      Und ehrlich, ich habe heute einen Anzug an, bei dem ich im April kaum die Hose zuknöpfen konnte. Bauch einziehen und so bleiben, war angesagt, Gesicht rot und blau im Wechsel, schmerzhaftes kneifen an Hüften und Oberschenkel Ganz zu schweigen vom Blazer… Jetzt brauche ich einen Gürtel, der selbst auf einem großen Loch enger sehr angenehm weit auf den Hüften sitzt und die Jacke ist ziemlich groß:)))) Also, kleinere Rückschläge muss ich wohl verkraften ohne gleich am Ganzen zu zweifeln. Schöne Woche für Euch!
      LG

      Antwort
  3. frolleinclothilde

    Na, kein Grund zu Zweifeln und der Anzug bestätigt es doch. Solche Beweise sind immer die besten. Ein bisschen Herumzicken von Thusnelda ist glaube ich ganz normal. Wir sind ja keine Wasserflaschen, bei denen der Füllstand genau kontrollierbar ist. Erhol dich einfach und genieß den schönen Anblick deines Spiegelbilds

    Antwort
    1. emmareloaded Autor

      Sprach es aus dem 15-kg-Himmel:)) Boh, da will ich auch mal hinkommen:) Das motiviert ja richtig!

      Danke Dir! Anzug ist ok aber Du weißt ja, die eigene Wahrnehmung und das Spiegelbild…
      LG

      Antwort

Was denkst Du darüber? What do you think?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s