Archiv der Kategorie: Kilos und Zentimeter

…ich armer Tor bin so schlau als wie zuvor

Um dem zuvor zu kommen: Nein, ich habe es nicht geschafft. Ich habe gestern nicht gefastet und es heute nicht geschafft nachzuholen.

Bin ich jetzt verzweifelt? Ehrlich gesagt hält die Verzweiflung sich noch in Grenzen. Im Moment ist allerdings die Situation auch nicht so dramatisch, dass es jetzt akut notwendig wäre zu fasten. Trotzdem, die Richtung ist -glaube ich- nicht so wirklich die richtige. Traue mich ja nicht auf die Waage. Insofern kann ich es nur an den Klamotten sehen und in dieser Beziehung bin ich ziemlich gut in der Selbsttäuschung.

Was ist also der richtige Weg?

Einerseits habe ich das Gefühl, Fasten wird angesichts der Situation „Liebe“ völlig überbewertet. Andererseits habe ich Angst, mich zu verlieren und wieder so unglaublich aus der Form zu geraten.

Alles hat seine Zeit?

Ich bin nicht sicher. Eigentlich möchte ich diese wunderbare Zeit der Verliebtheit genießen und im Augenblick nicht durch die beiden Tage der Einkehr unterbrechen. Denn das ist Fasten für mich: Tage des Rückzugs und Erkennens sowie Besinnung auf mich und meine Bedürfnisse.

Nun sind meine Bedürfnisse im Augenblick zugegebenermaßen völlig unreflektiert und eindimensional in eine Richtung eingeschränkt: Verliebtheit, ick hör Dir trapsen.

Tja, „Wat nu?“ sprach Zeus “ Die Götter sind besoffen.“

On the road

So ein Wochenende im Büro kann ja auch nett sein… Ganz alleine, Ruhe, Zeit. Muss viel schaffen und packe es an, im Rahmen meiner Möglichkeiten. Jetzt zum brennenden Thema:

Die 5-2-Diät!

Status:

Weiterlesen

7 Wochen: brandaktuelle Zahlen und ZIELE

So, ich bin jetzt also 7 Wochen dabei, faste Montag und Donnerstag, den Rest der Woche esse ich total normal, inklusive Eis, Wein, Kuchen etc.. Die Ernährungsweise erscheint mir inzwischen völlig natürlich. Ich kann mir gut vorstellen, mein Leben lang dabei zu bleiben. Das halbe Leben werde ich wohl auch brauchen, um wieder auf ein einigermaßen normales Gewicht zu kommen.

Natürlich gibt es bestimmt Möglichkeiten schneller mehr abzunehmen. Manchmal spiele ich mit dem Gedanken, tatsächlich noch einen Tag mehr zu fasten. Denn die zwei Fastentage genieße ich immer ziemlich. Es tut gut, das Neinsagen zu üben, nicht schnell etwas in sich hineinzustopfen und seiner Verdauung mal eine Pause zu gönnen. Erstaunlicher Weise genieße ich es auch, abends einen schönen großen Salat zuzubereiten. Etwas, für das ich mich an Essenstagen abends oft zu müde fühle. Seltsam. Bisher kann ich mich nicht dazu durchringen einen dritten Tag einzuführen. Mein Körper scheint diesen Rhythmus ziemlich gut zu verkraften. Also bleibt es erstmal dabei. Hier sind die Ergebnisse: Weiterlesen

Bilanz mit Pralinenmassaker

Wie erwartet habe ich diese Woche nicht ab- sondern 300 g zugenommen. Mist.

Insgesamt sind bis gestern 1,5 kg Fett weggeschmolzen. Ohne das Belgische Weiterlesen

In 3 Wochen 1.8 kg, 3 cm Bauch und 2 cm Hintern verloren

Wollte nur mal n Feedback über meine Diäterfolge geben.

Hm, bin nicht so schnell wie meine Mutter.

Das ist ja kaum frustrierend…

Meine Ma und Ihre Freunde kämpfen gegen Infarktrisiko

Ich war gerade mit meiner Ma und einer ihrer Freundinnen in einem netten Cafe in Berlin Mitte, dem Barcomi’s. Meine Ma hat Anfang der Woche angefangen zu fasten und schon 2,5 Kilos verloren.

Ihr Nachbar, für den Sie normalerweise mitkocht, hat jetzt auch mit zu fasten. Meine Mutter denkt, er sei so eine riesen Schlaftablette, weil er einfach zu schwer zum Aufstehen ist. So, kommt er um die 5-2- Diät nicht drum herum.

Und ihre Freundin meinte, ihr Gatte müsse auch sein schönes Tönnchen loswerden. Bisher hätte er das mit keiner Diät geschafft. Sie wird ihn also auch auf 5-2-Diät setzen.

Die Ladys haben eine Mission… Ganz groß!